Das Handelshaus Bindeballe Købmandsgård ist ein alter Handelshof, der heute einen Kaufmannsladen und ein Kaufmannsmuseum beherbergt. Drinnen wie draußen erinnern Schilder, Exponate und Inventar an die gute alte Zeit.

Das Handelshaus Bindeballe Købmandsgård wurde 1897 gleichzeitig mit der Freigebung der Eisenbahnstrecke Vejle-Vandel eröffnet. Es wird heute noch in den Originalgebäuden als traditioneller ländlicher Gemischt-warenladen mit persönlicher Bedienung geführt. Im Bindeballe Købmandsgård kann man u.a. besondere Spezialitäten wie den Bindeballe Bjesk (einen aufgesetzten Schnaps), Bitter, Branntwein u.a.m. kaufen. 

Im Bindeballe Købmandsgård befindet sich auch das größte Kaufmannsmuseum Dänemarks mit einer Ausstellung alter Waren, Schilder, Inventar u.a.m. Die Sammlung umfasst mehr als 5.000 verschiedene Waren, die ältesten sind über 100 Jahre alt.  

Das alte Handelshaus zählt jährlich über 100.000 Besucher. 

Mitgebrachtes Essen kann draußen im überdachten Pavillon neben dem Bindeballe Købmandsgård verzehrt werden. Dies kostet DKK 10,- pro Person. Im Kaffeehaus kann man auch Kaffee, Brötchen und Kuchen kaufen. Bei Gruppen/Gesellschaften über 10 Personen wird um eine Vorbestellung von Kaffee und Kuchen gebeten.