Der Kleine Belt ist sowohl schmal als auch tief. Der Kleine Belt windet sich wie eine großes S zwischen Middelfart und Fredericia. Der gewundene Verlauf wurde von einem Gletscher während der letzten Eiszeit geschaffen. Die engste Stelle ist nur 1 km breit.

Eine der tiefsten Stellen in Dänemark ist das Hunde Tief (Hundedybet). Hier sind es 80 Meter von der Meeresoberfläche bis zum Meeresboden. Von Norden nach Süden im Kleinen Belt passieren Sie den Trichter , welches die Bezeichnung für die Einfahrt zwischen Strib und Skanseodde ist. Von Norden nach Süden im passieren Sie den Trichter (Tragten) welches die Bezeichnung für die Einfahrt zwischen Strib, Skanseodde und dem Hafen von Fredericia ist.

Die spezielle Strömung im Kleinen Belt
Durch den kräftigen Wasseraustauch zwischen der Nordsee und der Ostsee entsteht die starke Strömung. Hier stößt das Frischwasser der Ostsee auf das Salzwasser vom Kattegat, dabei entsteht die ganz spezielle Strömung im Belt.
Wenn Sie vom Land aus auf den Kleinen Belt schauen, können Sie deutlich sehen, wie die Strömung das Wasser in alle Richtungen zieht – was sehr faszinierend ist.

Lillebælt - ein echtes Naturerlebnis
Entlang der Küste gibt es grüne Buchenwälder und steile Hänge die sich unter der Wasseroberfläche weiterstrecken. Hier gibt es ideale Voraussetzung für viele Arten von Flora und Fauna und tolle Naturerlebnisse. Fænøsund ist der Rahmen um die Hindsgavl Halbinsel auf der einen Seite und Snoghøj auf der anderen, beides Erlebnisse für sich, ob vom Wasser aus oder vom Land.

Lillebælt - Mekka für Wassersportler
Lillebælt bietet eine Anzahl an einzigartigen Erlebnissen:

Tauchen
Angeln
Walsafari und Bootsfahrt 
Wassersport
Sehen Sie mehr auf unserem Buchungsportal wo Sie viele Urlaubserlebnisse buchen können.