Die Stimmung in Dänemarks ältester Stadt ist durch ihre Geschichte, Kunst, Geschäfte und gemütlichen Restaurants etwas ganz besonderes.

Ribe zieht Besucher aus der ganzen Welt an, die fasziniert sind von der 1300 Jahre alten Geschichte der Stadt und dem außerordentlich schönen und charmanten Stadtkern. Hier lebt man sein tägliches Leben in mittelalterlicher Umgebung, aber Ribe ist in keiner Weise eine Kulissenstadt - im Gegenteil! Eine ganze Reihe spannender Aktivitäten prägen die Stadt das ganze Jahr über und machen sie interessant für Groß und Klein.

Ribe grenzt an den Nationalpark Wattenmeer, wo sich täglich verschiedene fantastische Naturphänomene abspielen. Den nationalpark können Sie zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Auto erkunden - oder nehmen Sie doch einfach den einzigartigen Traktorbus, der Sie nach Mandø bringt. Eines sei Ihnen versichert: In Ribe kommen Sie ganz nah an die Natur.

Damit besonders den Kleinen auf keinen Fall langweilig wird in den Ferien, ist es gut zu wissen, dass einige von Süddänemarks schönsten Badestränden sowie das Legoland in nur ca. einer Stunde Fahrt mit dem Auto zu erreichen sind. Noch näher in Richtung Norden liegt Südwestjütlands größte Stadt, Esbjerg. Sie ist bekannt für ihre stolze Musiktraditon und die längste Fußgängerzone Dänemarks. 

Besuchen Sie uns direkt vor Ort in der Touristeninformation oder online auf unser Internetseite und wir helfen Ihnen, unvergessliche Ferien in Dänemarks ältester Stadt zu verbringen!